Gerhard und Hannelore Weber

Gerhard und Hanne Weber

12 Jahre lang (1996 – 2008) war Gerhard Weber Leiter der "Mision Unida". Mit Treue und Hingabe hat er seinen Dienst über die vielen Jahre getan. Hanne und Gerhard leben in Temuco, wo sie ein Mädchenwohnheim leiten und die umliegenden Gemeinden betreuen. Hanne ist stark in die Arbeit unter den Frauen eingebunden. Sie könnte man mit Recht als "Mutter" der "Mision Unida" bezeichnen. Gerhard gab Anfang 2011 das Amt des stellvertretenden Leiters der "Mision Unida" ab, um einheimischen Führungskräften Platz zu machen.

Nach dem verheerenden Erdbeben Februar 2010 unterstützte Gerhard durch etliche Transporte die Hilfsmaßnahmen der Mission, um der Küstenbevölkerung zu helfen.

Internat

Zur Missionsstation, nahe zum Stadtzentrum gelegen, gehört das Mädcheninternat "Chantumay" (bedeutet in der Sprache der Mapuche: Danke).

Dort wohnen unter der Woche Studentinnen aus ländlichen Gegenden, denen dadurch ein kürzerer Anfahrtsweg zu den Universitäten ermöglicht wird.

Neben der Betreuung des Mädcheninternats liegen die Schwerpunkte von Hannelore Weber in der Frauenarbeit, Besuche der Familien auf dem Land, Seelsorge und dem Missionsstationshaushalt.

30 Jahre Chantumay Temuco/Chile