Ian und Gracia Hardy

Etwa 10 Jahre leitete Ian (Brite) mit seiner Frau Gracia (Spanierin) den sogenannten „Leuchtturm“ in Algeciras (Südspanien). Mit Hilfe zweier Wohncontainer, die exakt zwischen dem Bahnhof und dem Fährhafen nach Marokko standen, wurden viele Rucksacktouristen aufgenommen. Hier konnten diese etwas essen, sich beraten lassen, konnten ihre Wäsche waschen oder Gepäck verstauen. Wenn nötig, wurde auch für medizinische Hilfe gesorgt. Gleichzeitig erreichte man die Herzen der Menschen durch die frohmachende Botschaft der Bibel. Ian und Gracia Hardy mit Elisabet
Ian und Gracia Hardy mit Elisabet

 

Aufgrund städteplanerischer Vorgaben mussten die Container abtransportiert werden. Inzwischen unterrichtet Ian in Teilzeit an einer Sprachschule Englisch. In seiner freien Zeit hilft er in den Brennpunkten der Stadt, besucht und betreut Menschen, die offen sind für das Evangelium. Sein Wunsch ist, dass gerade in Gegenden, wo viel Kriminalität, Hoffnungslosigkeit und Armut sind, Hauskreise und kleine Gemeinden entstehen. Dazu gründete er die "Asociación Cuerda una Cuerda de Cooperación Cristiana", die diese Vision festigen soll.

 

Leuchtturm wiedereröffnet 2017