Frauenwochenende in Zavelstein

Ausflug ins Städtchen

Vom 14.-16.10.2016 haben sich wieder viele Frauen aus den verschiedenen VMF-Gemeinden zum Frauen-Wochenende mit dem Thema "ANKOMMEN" zusammengefunden.

Das mit dem "Ankommen" hatte es so in sich. Schon gleich am Freitag konnten einige Frauen ganz praktisch erfahren, dass Wege, um "Anzukommen", nicht immer gerade verlaufen und dass es verschiedene Wege gibt, um Zavelstein zu erreichen. Wegen einiger Baustellen waren manche Straßen gesperrt, sodass Umleitungen gefahren werden mussten. Eine Teilnehmerin wurde sogar mit "Polizei-Eskorte" zum Haus Felsengrund geleitet. GOTT hat Humor, wenn wir uns "verfahren" haben, schickt ER Hilfe, in dieser Situation einen Engel in Polizeigestalt.

"ANKOMMEN" … bist Du schon angekommen, stehst Du still, zögerst noch oder suchst noch, bist schon auf dem Weg, …? Wo befindest Du Dich? Wo willst Du ankommen, bei wem oder wo will ich ankommen?

Ankommen bei JESUS, bei IHM an der Quelle. Ankommen auf der Reise zu GOTT. Esther Ries beschrieb dieses Ankommen als ein "sich auf den Weg machen". Um anzukommen muss ich mich auf den Weg machen, auf meinen persönlichen Lebensweg. Dieser Weg verläuft nicht immer gerade. Vieles muss ich loslassen, hinter mir lassen, ich muss - ich darf - seelischen Ballast loslassen. Auf diesem Weg begegnen mir Kurven, Umleitungen, Nebenwege, Kreisel, Kreuzungen und Abzweigungen. Das heißt, ich muss Entscheidungen treffen, welche Abzweigung ist die Richtige oder ich befinde mich im Kreisel, ich drehe mich im Kreis, ich komme nicht weiter.

Ausflug ins Städtchen

Auf unserem Weg, unserem Lebensweg, haben wir aber GOTTES Wort und dies dient uns als Kompass. JESUS ist unser persönlicher "Navigator". Mit Seiner Hilfe können wir die Wege gehen.

Für Marion Kühn, seit Kurzem nach 20-jähriger Missionsarbeit aus Chile zurückgekehrt, bedeutet Ankommen, sich auf Veränderungen einlassen. Für sie und ihre Familie, die nach langem Auslandsaufenthalt wieder nach Deutschland zurückgekehrt sind, heißt dies: Gewohntes, Liebgewordenes loslassen, sich einlassen auf Neues, im Umbruch, in Veränderung leben.

Es gibt immer wieder Situationen, die Veränderung erfordern. In Umbruchsituationen sind Entscheidungen gefordert. Wir sind auf dem Weg zum Ziel, dem Ziel JESUS, mit Leidenschaft JESUS nachjagen: “Nicht, dass ich‘s schon ergriffen hätte, … ich jage ihm aber nach, … weil ich von CHRISTUS ergriffen bin.” Phil 3,12-14

Wo kommen wir an? Bei JESUS, an der Quelle. Wir dürfen das alte Leben loslassen, uns auf neues Leben einlassen. JESUS ist die Quelle: “ICH bin der Weg, denn ICH bin die Wahrheit und das Leben.” Joh 14,16

Unsere Lebensreise besteht aus Etappen, so Sylvia Fischer. Die Reise zu GOTT fängt mit Verlassen an. Falsche Denkweisen verlassen, das falsche Bild von GOTT hinter sich lassen, zerstörerische Beziehungen lassen, seelischen Ballast, Sorgen hinter sich lassen, … . Wir sind nicht alleine auf der Reise zu GOTT. GOTT, Vater, Sohn und HEILIGER GEIST sind mit uns und Reisegefährten des Glaubens, d.h. ganz praktisch die Gemeinschaft anderer gläubiger Menschen, die uns begleiten. Auch für "Essen" ist gesorgt, das Wort GOTTES dient uns als Proviant. <"ICH bin das Brot des Lebens." Joh 6,48

Neben diesen Predigten haben wir viel miteinander gebetet, herzlich miteinander gelacht, fröhlich miteinander gesungen, genießend miteinander gutes Essen verschmaust, gute Gespräche geführt, … einfach eine schöne Gemeinschaft erfahren.

Bist Du neugierig geworden? Komm doch das nächste Mal einfach mit, die nächste Frauen-Freizeit findet in Braunfels, vom 31.03.-02.04.2017, statt. Vielleicht hat GOTT ja einen kurzen „Zwischenstopp zur Frauen-Freizeit“ auf Deinem Lebensweg vorgesehen. Wir freuen uns riesig auf Dich und sehen uns in Braunfels.
Bis dahin eine schöne Zeit und GOTTES Segen. Herzlichst

Marita John

Anmeldungen bitte an:
Sylvia Fisher, E-Mail: fishers [at] web.de