VMF–Frühjahrskonferenz am 22.4.2012

Anspiel "Komm Herr Jesus"

“Komm, HERR JESU, sei Du unser Gast und segne, was Du uns bescheret hast. Amen.”

Was wäre, wenn dieses fromme Gebet buchstäblich erhört werden würde? Was, wenn uns unser GOTT bei solchen Gebeten beim Wort nehmen würde?
Mit diesen Fragen setzte sich das herausragende Anspiel zu Beginn der diesjährigen VMF–Frühjahrs–Konferenz auseinander.
Unverhofft klingelt der HERR JESUS an der Tür und möchte mitessen, nachdem das Einladungsgebet vor dem Essen gesprochen ist. Ja, das kann eine Familie schon etwas irritieren. Aber was passiert, wenn der eingeladene Gast bleiben möchte? Da dreht es einem doch den Magen um!

Schaafheimer Chor

Unter der Überschrift „JESUS ist eingeladen” kamen Missionsfreunde aus den verschiedenen VMF–Gemeinden am 22. April in die Kulturhalle Schaafheim gepilgert.
Ein gemeinsamer Tag, um neue Impulse zu erhalten, sich herausfordern zu lassen und JESUS einzuladen.

Gleich bei der Ankunft wurden alle mit dem christlichen Nationalgetränk und Stückchen begrüßt. Ein wohltuendes Angebot für die Angereisten.

In der Vormittagsveranstaltung war für jeden musikalisch was dabei. Der Schaafheimer Gemeindechor und die Lobpreisband führten in die Anbetung unseres Ehrengastes JESUS.

Pastor Gerhard Oertel

Dann folgte die Predigt von Pastor Gerhard Oertel, langjähriger Bundessekretär des BFP. Am Beispiel von Zachäus (Lukas 19,1–10) verdeutlichte er, was es bedeutet, JESUS einzuladen und machte Mut, bei JESUS ganz ehrlich zu sein. JESUS “ist gekommen, um zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.”
Diese Botschaft fordert Missionsfreunde immer wieder aufs Neue heraus!

Zum Mittagessen kam einiges auf den Tisch: Nicht nur leckeres Essen, sondern auch allerlei Gespräche, Themen und Neuigkeiten. Das Haus und der Parkplatz waren voller Leben. Auch die Kinder genossen die Sonne und ihr besonderes Programm der Kinder–Evangelisations–Bewegung (KEB).

Rut und Robert Schemmel, Silvana Blanco Mazzeo aus Kolumbien

Am Nachmittag ging es dann in die zweite Runde. Robert und Rut Schemmel waren zusammen mit Silvana Blanco Mazzeo, einer kolumbianischen Freundin, aus Spanien angereist. Sie erzählten von ihrer Arbeit und ihrem Blick für Not leidende Frauen. Ein Thema, das die Gemeinde JESU seit ihrer Entstehung immer beschäftigt hat. Eindrücklich berichtete Silvana von ihrer Arbeit und davon, wie JESUS Menschen verändert, wenn ER eingeladen wird.

So schnell vergeht ein Tag. Nach Kaffee und Kuchen und weiteren Gesprächen war es an der Zeit, die Heimreise anzutreten. So machten sich die Missionsfreunde wieder auf den Weg in ihre Erntefelder.

Bleibt noch ein großes Dankeschön an die Schaafheimer zu richten: DANKE!

Johannes Vogt, Freiburg

Zuhörer