VMF-Herbst-Konferenz (Nord)

Logo Herbstkonferenz Nord

Dieses Jahr fand die Herbst-Konferenz der VMF in Frohnhausen statt. Die gesamte Veranstaltung stand unter dem Thema: „Mission? Geh(t) doch!“

Jürgen Hain machte die Begrüßung und gab die Einleitung zum Thema. Er sagte, dass man zum einen die Funktion der VMF in der Welt sehen (Mission? Geht doch!), zum anderen aber auch den Willen zum eigenen Missionieren entdecken oder auch registrieren (Mission? Geh doch!) kann.

Unsere rumänischen Geschwister aus Herborn-Seelbach gaben einen wundervollen Auftakt in den Tag mit einem Chorlied. Danach gab Philipp Kolb ein kurzes Feedback zur Kinder-Freizeit und bedankte sich für all die Gebete. Unseren jüngeren Konferenzteilnehmern gaben wir die Möglichkeit, in eine Kinderbetreuung unter der Leitung von Samuel Wischmeyer vom Bibellesebund zu gehen. Im Anschluss gab es eine Lobpreis- und Anbetungszeit.

der rumänische Chor

Bernd Scheven

Die Predigt hielt uns Bernd Scheven, Wuppertal. Er ist der 1. Vorsitzendendes Ecclesia Gemeindeverbandes und Pastor in Solingen. Bernd hat zudem viele Jahre in Kamerun als Missionar gearbeitet und dort Gemeinden und soziale Einrichtungen ins Leben gerufen. Wir haben 4. Mose 10,1-6 (Aufbruch der Israeliten) gelesen und uns wurden mehrere Fragen dazu gestellt:

  • Spüre ich den Aufbruch, den GOTT bewirken möchte?
  • Will ich mich erschüttern lassen für einen Aufbruch?
  • Lasse ich es zu, dass GOTT an dem Gewöhnlichen rüttelt?
  • Öffne ich mich für die neuen Wege, die GOTT zeigt?
  • Was hält mich vom Aufbruch ab?

Passend zur Predigt wurde anschließend noch ein Lobpreislied gesungen. Bevor alle dann zum Mittagessen eine Etage tiefer gingen, sangen unsere Herborn-Seelbacher Geschwister noch ein Abschlusslied. Danach ging es zum wohlverdienten Mittagessen.

Bernd Vogt

Die Konferenz wurde um 14:00 Uhr fortgesetzt. Zu Anfang gab es eine Lobpreis- und Anbetungszeit. Danach berichtete Bernd Vogt über neue Ereignisse und Projekte aus der Missionsarbeit. In Madagaskar wurde eine "Tochtermission" der VMF gegründet. Dies war sehr knapp, denn wenige Tage nach der Genehmigung wurden keine solchen Anträge mehr zugelassen oder gar unterzeichnet.

Im Anschluss daran berichtete Anthony Fisher über die Gemeindegründung in Magdeburg und über ihre Ziele und Visionen.

In der Kurzpredigt von Bernd Scheven ging es ganz praktisch um die Umsetzung des Missionsauftrags. Das heißt:

  • jedem gegenüber freundlich und hilfsbereit zu sein, egal ob gläubig oder nicht
  • in verständlicher Sprache zu kommunizieren
  • den Gewinn des Evangeliums aufzuzeigen
  • und Anteil nehmen an dem Leben der Menschen.

Nach dem Schlussgebet gab es noch Kaffee, Kuchen und jede Menge gute Gespräche. So langsam ging der Tag dann auch schon zu Ende. Nach und nach verließen immer mehr unserer Geschwister die Konferenz und machten sich auf den Weg nach Hause. Eine impulsgebende VMF-Herbst- Konferenz ging zu Ende.

Lea Zagorski, Frohnhausen

Teilnehmer der Konferenz