Kleine Wikinger auf großer Entdeckungsreise

keiner Wikinger

Wenn es zu Hause ungewöhnlich ruhig wird, obwohl die Kinder stundenlang toben, wenig schlafen und viele Süßigkeiten essen, dann kann das nur eins bedeuten: die VMF hat wieder zur Kinder–Freizeit eingeladen. Insgesamt 59 Kinder aus ganz Deutschland folgten im August dieser Einladung und tauchten im hessischen Gernsheim für eine Woche in das aufregende Leben der Wikinger ein. Die kleinen Nachwuchs–Wikinger zwischen 8 und 13 Jahren begaben sich dabei auf eine regelrechte Entdeckungsreise mit vielen Abenteuern: darunter Elche jagen, kreative Workshops, abwechslungsreiche Bibelarbeiten, lustige Wasserspiele, ein spannender Krimi und gemütliche Lagerfeueratmosphäre.

Entlang der spannenden Geschichte des schiffbrüchigen Wikingerjungen Sven lernten die Kinder dabei nicht nur viele alte und neue Freunde besser kennen, sondern erfuhren auch viel darüber, wie wertvoll sie in den Augen GOTTES sind, wie sehr sie von JESUS CHRISTUS geliebt werden und wie sie die Bibel als Ratgeber für ihr Leben nutzen können.

Alle Wikinger überstanden die gemeinsame Entdeckungsreise ohne ernsthafte Verletzungen und verabredeten sich zum Abschied schon für ein neues gemeinsames Abenteuer im nächsten Jahr. GOTT sei Dank.

Christian Kleber

Gruppenfoto