VMF–Frühjahrs–Konferenz am 18.05.2014

in Schaafheim

"Gemeinsam dienen, gemeinsam freuen"

Markus Rode

Das Thema der Tagung am 18. Mai 2014 wurde nicht nur von der gastgebenden Schaafheimer Gemeinde liebevoll in der Organisation und Verköstigung umgesetzt, sondern auch von Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland, in seinem Vortrag aufgegriffen.

Open Doors – Offene Türen – heißt die Organisation, die notleidenden, um ihres Glaubens verfolgten Christen praktisch und geistlich hilft. Der Name soll bekennen: Für den HEILIGEN GEIST gibt es keine verschlossenen Türen, und er erreicht auch Menschen in Ländern, die sich dem Christentum gegenüber verschlossen haben.

Erika Klußmann

In Joh 4,34-38 heißt es: Da erklärte JESUS: “Meine Nahrung ist, dass ICH den Willen GOTTES tue, der Mich gesandt hat, und Sein Werk vollende. Meint ihr etwa, dass erst in vier Monaten zum Ende des Sommers die Zeit der Ernte beginnen wird? Schaut euch doch um! überall reifen die Felder heran und sind schon jetzt bereit zur Ernte. Der Erntearbeiter erhält guten Lohn, und die Früchte, die er einsammelt, sind Menschen, die zum ewigen Leben geführt werden. Welche Freude erwartet beide zugleich: den, der pflanzt, und den, der erntet! Ihr kennt den Spruch: "Der eine pflanzt und ein anderer erntet." Das ist wahr. ICH habe euch ausgesandt zu ernten, was ihr vorher nicht selbst erarbeitet habt; andere hatten diese Arbeit schon getan, und ihr werdet nun die Ernte einbringen.”

Peter Schneider

Zu einer Arbeit im Erntefeld GOTTES ist jeder gerufen - jeder an dem Platz, an den er von GOTT gestellt wird. Open Doors selbst arbeitet seinem Auftrag gemäß in den "gefährlichen Erntefeldern" GOTTES. Ihre Mitarbeiter setzen manchmal ihr Leben aufs Spiel, um Menschen in verschlossenen Ländern zu erreichen. Sie leben aber im Sieg GOTTES und werden getragen von den vielen Betern in der Heimat. Beten, geben, gehen - dies alles gehört zum gemeinsamen Dienen. Und die Freude über die Frucht gehört ebenfalls allen (Joh 4,36)!

Der Nachmittag gehörte der Segnung des neuen VMF–Vorstands. Es war eine große Einheit darüber zu spüren, in Demut, Gehorsam und Mut dem zu folgen, was JESUS sagt und will. In der Einleitung zum Nachmittagsprogramm hieß es: Wir wollen nicht nur ernten, sondern auch säen, damit es weitergeht! Das ist der Auftrag der VMF.

Martina und Reinhard Schwenk

Und so kamen auch die Kamerun–Missionare Hans–Jürgen und Erika Klußmann und Peter Schneider zu Wort. Erika Klußmann sprach über das erfolgreiche Weiterbetreiben der Schule durch Mitarbeiter vor Ort. Ihr Wunsch ist, Mitarbeiter für den Aufbau eines gymnasialen Zweiges zu finden.

Demnächst wird die VMF Reinhard und Martina Schwenk als Missionare nach Madagaskar aussenden.

Auch unter den jungen Leuten der VMF–Gemeinden ist ein Aufbruch zu spüren. Wir wollen gemeinsam JESUS dienen und uns an Seinem Wirken freuen.

Der Auftrag geht weiter!

Martina Schwenk

Segnung des neuen Vorstandes Einsegnung des neuen Missionsvorstandes durch die Gemeindeleiter der VMF–Gemeinden