Seminar & Jahreshauptversammlung der VMF am 10.03.2018

Zur alljährlich stattfindenden Jahreshauptversammlung der VMF hatte auch in diesem Jahr die Gemeinde Herborn–Seelbach eingeladen. Nahezu alle Plätze waren besetzt, als der Missionsvorsteher Bernd Vogt die Gäste begrüßte.

Werner Knorr

Nach guter, alter Tradition, die in vielen Gemeinden üblich ist, durfte sich ein Geburtstagskind der vergangenen Woche ein Lied wünschen. Diesmal war es unser Kamerunmissionar Werner Knorr, der wenige Tage zuvor seinen 80. Geburtstag feiern konnte. Gemeinsam sangen wir sein Wunschlied: "Oh, lehre mich wandeln wie Henoch mit GOTT, mein Heiland, bei Tag und bei Nacht…" Wenn sich jemand, der ein halbes Jahrhundert Missionsarbeit hinter sich hat, in hohem Alter so ein Lied wünscht, dann beeindruckt das.

Seminarvortrag

Dieter Achtzehn

Nach einer Gebetszeit hielt Dieter Achtzehn seinen Seminarvortrag zum Thema: Wirken in der Kraft des Fleisches oder in der Kraft des GEISTES. Ausgehend von Galater 3,1–3 wies Bruder Achtzehn darauf hin, dass wir Menschen immer dann, wenn der GEIST GOTTES in Seinem Wirken nachlässt, versuchen, durch menschliches Eingreifen Dinge aufzufangen und zu regeln. Gelingen wird uns jedoch nur das, was letztlich der GEIST GOTTES bewirkt. Dies untermauerte er durch eindrückliche Bibelstellen aus dem AT und NT.

Dieter Achtzehn (54) ist in Südafrika aufgewachsen, hat dort Jura studiert und war als Jurist tätig. Innerlich spürt er für die Zukunft eine Berufung zum geistlichen Dienst in Deutschland.

Geschäftssitzung

Bei der Geschäftssitzung am Nachmittag waren wieder einmal alle beeindruckt von der gewissenhaften Arbeit des Vorstandes und der tadellosen Buchführung. So konnte dem Vorstand ohne Gegenstimme für die Arbeit im vergangenen Kalenderjahr Entlastung erteilt werden.

Kassenbericht

Mit durchweg positiven Zahlen konnte Kassenverwalterin Friedhilde Epah (Schaafheim) die finanzielle Situation der VMF darstellen. Das Spendenaufkommen sei in 2017 lediglich um rund 4 % zurückgegangen. Da auch gleichzeitig die Ausgaben entsprechend gering gehalten werden konnten, wurde ein Überschuss erwirtschaftet. Insgesamt seien 61 % der Ausgaben in die Außenmission investiert worden. Aufgrund der ehrenamtlichen Tätigkeiten liegen die Verwaltungskosten bei rund 2,52 % und werden von kompetenter Seite als "niedrig" bezeichnet. In verschiedene Projekte, wie z.B. Schulen in Ostkamerun, New–Life–Ministries (Buchdruck Japan), Gemeindegründung in Frankreich, konnten Hilfen mit einer Gesamthöhe von über 50.000 € bewilligt werden.

Berichte aus den Gemeinden

Aus den einzelnen VMF–Gemeinden kamen positive, ermutigende Kurzberichte. In einer kurzen Video–Einblendung stellte sich das Ehepaar Albrecht & Lena Meinig vor, das es auf dem Herzen hat, Thony Fisher und sein Team in Magdeburg zu unterstützen. Die Missionsleitung bekam grünes Licht, die beiden anzustellen, um ihnen den Einstieg in Magdeburg zu erleichtern.

Außerdem nahm David Eckel an der Sitzung teil. Er studiert am Marburger Bibelseminar, brennt für JESUS und ist bereit, sich im Rahmen seines Anerkennungsjahres in der VMF, besonders im Bereich der Jugendarbeit, einzubringen. Der Gedanke, mit Dieter Achtzehn in Zukunft eng zusammen zu arbeiten, wurde eingehend besprochen, führte jedoch zu keinem Beschluss innerhalb der Jahreshauptversammlung.

Dank an Gastgeber

Den Herborn–Seelbacher Geschwistern sei ganz fest gedankt für ihren Einsatz, uns zu bewirten und zu verwöhnen! Es ist Euch mal wieder gelungen.

Ernst–Dietrich Osthof